Polylogue #1 | PLATINE | Festival für elektronische Kunst und alternative Spielformen in Köln-Ehrenfeld
loading

Polylogue #1

DEUTSCH

„Polylogue“ ist eine interaktive Installation, die lokal mit Nachrichten gefüttert wird. Besucher können über mobile Endgeräte Textnachrichten schicken. Diese werden sofort auf eine Papierrolle gedruckt, die sich zwischen zwei durchsichtigen, schwarzen Boxen befindet. „Polylogue“ bietet eine physikalische Erfahrung analog zu Apps wie Snapchat und kreiert somit die Antithese zum „ewigen Gedächtnisses“ des Internets, da die Nachrichten und ihre Beziehungen nur situativ existieren. Im Gegensatz zu digitalen Nachrichten, die häufig über mehrere tausend Kilometer verschickt werden, reisen Nachrichten, die an Polylogue vermittelt werden, maximal 2 Meter, bis sie ihre finale Destination erreichen. Wie lang es dauert, von der einen Box zur anderen zu kommen, um dann dort geschreddert und zerstört zu werden, ist abhängig von der Dichte der Konversationen: Je mehr und je schneller sie die Installation füttern, desto kurzlebiger wird eine einzelne Nachricht.

ENGLISH

„Polylogue“ is an interactive installation which is fed by news locally. Visitors can send text messages via mobile devices. The messages are printed immediately on a paper roll that runs in-between two translucent, black boxes. „Polylogue“ offers a physical experience analog to apps like Snapchat and thus serves as a antithesis to the internet’s „eternal memory“, as the messages and their relationships only exist situational. Unlike digital messages, which often travel for thousands of kilometers, messages submitted to polylogue travel exactly 2m until reaching their final destination. It depends on the density of conversations how long it takes for a message to get from one box to the other to then get destroyed: The more and the faster visitors feed the installation, the more short-lived a single message becomes.

Jahr: PLATINE 2016
Location: artheater
von: Andreas Unteidig, Fabrizio Lamoncha, Lutz Reiter, Blanca Dominguez