TOBIAS HAHN (2011) | PLATINE | Festival für elektronische Kunst und alternative Spielformen in Köln-Ehrenfeld
loading

TOBIAS HAHN (2011)

Jahr: PLATINE 2011
Location: artheater

Die Videoarbeit Chicks send me high des Kölner Künstlers Tobias Hahn spannt den Bogen zwischen Gaming und Psychedelic. Der Titel bezieht sich auf Mihály Csíkszentmihályi, der 1975 die Flow-Theorie formulierte, welche den Zustand völliger Vertiefung in eine Tätigkeit beschreibt. Wird dieser Zustand erreicht, herrscht völlige Harmonie zwischen dem limbischen System, das die Emotionen steuert, und dem kortikalen System, dem der Sitz für Bewusstsein und Verstand zugeordnet wird. Das Spiel mit  virtuellen Avataren und Welten ist – fernab von jeglicher Esoterik und Hippie-Nostalgie betrachtet – eine moderne Form des psychedelischen Erlebens. Die Grenzen zwischen dem Ich und der virtuellen Welt werden zeitweise aufgehoben.

von Tobias Hahn